Stadt Delmenhorst erhält Fördermittel aus dem EFRE-Förderprogramm „Resiliente Innenstädte“ - FORUM. Matthes | Maleike | Karsten

FORUM. hatte zwischen Januar und März 2022 unter intensiver Mitarbeit verschiedener Fachbereiche der Verwaltung der Stadt Delmenhorst sowie unterschiedlichster privater Akteure eine integrierte Innenstadtstrategie als Grundlage für einen Förderantrag für das EFRE-Förderprogramm „Resiliente Innenstädte“ erarbeitet. Ende Juni hat das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung die “Gewinnerstädte” aus dem Wettbewerbsverfahren zur Aufnahme in das Programm bekannt gegeben und die Stadt Delmenhorst ist dabei!

Bis 2027 ist nun ein Förderbudget in Höhe von 4,2 Mio. Euro reserviert, um Projekte zur Stärkung der Innenstadt ggü. ökonomischen, sozialen und ökologischen Herausforderungen der Zukunft umsetzen zu können. Z.B. durch mehr Grün- und Aufenthaltsqualitäten, eine ökologische Aufwertung, bessere Verknüpfung von Verkehrsträgern als Beitrag zur Mobilitätswende oder durch ein Berufsqualifizierungs-Campus. Eine Steuerungsgruppe, die sich aus privaten und öffentlichen Vertreter:innen zusammensetzt, wird über die Projekte entscheiden.