Stadtumbau West: 5. Transferwerkstatt in Tübingen am 21. September 2010

Am Dienstag, 21. September hat FORUM in seiner Funktion als Bundestransferstelle im Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau West im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im BBR in Tübingen die 5. Transferwerkstatt Stadtumbau West ausgerichtet. Das Thema der Veranstaltung lautete „Klimaschutz und Klimaanpassung im Stadtumbau: Konzepte, Instrumente, Projekte“. Über die Links auf dieser Seite finden Sie das Veranstaltungsprogramm und die Präsentationen der Referenten.
 
Veranstaltungsprogramm

 

Präsentationen der Referenten

 

Überblicksvorträge

Überblicksvortrag 1: Wie können die Länder Kommunen und Eigentümer beim Klimaschutz und bei der Klimafolgenanpassung unterstützen?
Gregor Stephani, Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg

Überblicksvortrag 2: Wo stehen der kommunale Klimaschutz und die kommunale Klimafolgenanpassung?
Peter Werner, Institut Wohnen und Umwelt GmbH (IWU), Darmstadt

 

Themenblock 1:
Wie können Stadtumbau-Konzepte mit Klimaschutz- und Klimaanpassungsaspekten kombiniert werden?

Impulsvortrag 1: Integriertes Stadtentwicklungskonzept Bad Oldesloe und Klimaschutzkonzept: Ergänzung oder Gegensatz?
Thomas Reinertz, Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK), Regionalbüro Bad Oldesloe (Schleswig-Holstein)

Impulsvortrag 2: Stadtumbau und Klimaschutz interkommunal: Wie funktioniert das?
Alexander Eberl, 1. Bürgermeister Schwarzenbach a. d. Saale/ Interkommunale Kooperation Nördliches Fichtelgebirge (Bayern)

Impulsvortrag 3: Energetische Stadterneuerung in Lübbenau: mit dem Stadtumbau Ost vereinbar?
Dr. Jürgen Othmer, Dr. Othmer Konzept + Projekt, Potsdam (Brandenburg)

 

Themenblock 2:
Instrumente und Projekte

Impulsvortrag 4: Klimaschutz durch informelle und formelle Instrumente: Was ist möglich?
Olaf Hildebrandt, ebök Planung und Entwicklung GmbH, Tübingen

Impulsvortrag 5: Klimaschutz als Bedingung der Förderung privater Investitionen: erfolgreich?
Uwe Wulfrath, Stadt Tübingen (Baden-Württemberg)

Impulsvortrag 6: Märkisches Viertel: Vorbild für die energetische Erneuerung einer Großsiedlung?
Georg Unger, Technischer Leiter GESOBAU AG (Berlin)