Stadtumbau West: 4. Transferwerkstatt in Osnabrück am 11. Mai 2010

Am Dienstag, 11. Mai 2010 hat FORUM in seiner Funktion als Bundestransferstelle im Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau West im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im BBR in Osnabrück die 4. Transferwerkstatt Stadtumbau West ausgerichtet. Das Thema der Veranstaltung lautete „Industrie- und Militärbrachen im Stadtumbau: Revitalisieren, Zwischennutzen oder Renaturieren?“. Über die Links auf dieser Seite finden Sie das Veranstaltungsprogramm und die Präsentationen der Referenten.

 

Veranstaltungsprogramm

 

Präsentationen der Referenten

Begrüßung

Prof. Dr. János Brenner (BMVBS)

 

Überblicksvorträge

Überblicksvortrag 1: Brachenrevitalisierung als Chance für die Stadtentwicklung: Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen
Dr. Rolf Heyer, NRW urban

Überblicksvortrag 2: Ein Blick über den Tellerrand: Brachenrevitalisierung in Mittel- und Osteuropa
Gastprof. Frank Schwartze, TU Cottbus, insar

 

Themenblock 1:
Nachnutzungsperspektiven innerstädtischer Brachflächen

Impulsvortrag 1: Von Militärarealen zu Wissenschafts-, Wirtschafts- und Wohnstandorten: KonVisionen in Osnabrück (Niedersachsen)
Franz Schürings, Stadt Osnabrück

Impulsvortrag 2: Vom Industriegebiet zum nutzungsgemischten Quartier: Revitalisierung in Gummersbach (Nordrhein-Westfalen)
Ulrich Stücker, Stadt Gummersbach

Impulsvortrag 3: Vom Telefonbau zur Internetapotheke: Revitalisierung in Selbitz (Bayern)
Jack Steinert, KEWOG Städtebau GmbH, Tirschenreuth

 

Themenblock 2:
Ist Zwischennutzung hilfreich? Ist Renaturierung denkbar?

Impulsvortrag 4: Zwischennutzung und Renaturierung: Informationen aus der Forschung
Evi Goderbauer, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Impulsvortrag 5: Zwischennutzung auf einer Bahnbrache als Standortbildner für Wohnungsbau: Güterbahnhof Schalke in Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen)
Stephan Kemper, Stadt Gelsenkirchen

Impulsvortrag 6: Zwischennutzung als Instrument bei der Konversion militärischer Areale: Sheridan und Reese-Kasernen in Augsburg (Bayern)
Peter Sterz, Stadt Augsburg

Impulsvortrag 7: Innerstädtische Kaserne nutzen, Truppenübungsplatz renaturieren: militärische Konversion in Hemer (Nordrhein-Westfalen)
Stefan Szuggat, Stadt Hemer