Stadtumbau West: 3. Transferwerkstatt in Fulda am 15. September 2009

Am Dienstag, 15. September 2009 hat FORUM in seiner Funktion als Bundestransferstelle im Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau West im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im BBR in Fulda die 3. Transferwerkstatt Stadtumbau West ausgerichtet. Die Transferwerkstatt zum Thema „Rechtliche Aspekte des Stadtumbaus in Ost und West“ war die erste gemeinsame Veranstaltung der Bundestransferstellen Stadtumbau Ost und West. Über die Links auf dieser Seite finden Sie das Veranstaltungsprogramm und die Präsentationen der Referenten.

 

Veranstaltungsprogramm

 

Präsentationen der Referenten

Begrüßungsreden

Prof. Dr. János Brenner (BMVBS)

Cornelia Zuschke, Stadtbaurätin der Stadt Fulda

 

Überblicksvortrag
Überblicksvortrag: Wichtige rechtliche Aspekte beim Stadtumbau
Dr. Arno Bunzel, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

 

Themenblock 1:
Stadtumbau- oder Sanierungsrecht: Welches Recht für welche Problemlage?

Impulsvortrag 1: Der Einsatz des Stadtumbaurechts: ein Vorteil?
Norbert Friedrich, Stadt Bremerhaven

Impulsvortrag 2: Sanierungsrecht oder Stadtumbaurecht: Wie wäge ich ab?
Stefan Geiss, Stadt Leipzig

 

Themenblock 2:
Was tun, wenn Modernisierung, Abriss oder Eigentümerwechsel geboten?

Impulsvortrag 3: Schrottimmobilien: Welche Handhabe haben Kommunen?
Prof. Petra Lau, Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Impulsvortrag 4: Der Einsatz des Modernisierungsgebotes in Völklingen: Welche Erfahrungen liegen vor?
Dr. Andrea Chlench, Stadt Völklingen

 

Themenblock 3:
Private Initiativen in der Stadtentwicklung: Unterstützung beim Stadtumbau?

Impulsvortrag 5: Housing Improvement Districts und Business Improvement Districts in Hamburg: Ansätze für den Stadtumbau?
Stefan Kreutz, HafenCity Universität, Hamburg

Impulsvortrag 6: Harte oder weiche Instrumente: Wie können private Initiativen im Stadtumbau erfolgreich initiiert werden?
Iris Fryczewski, empirica, Bonn

 

Kommentar und Auswertung

Kommentar
Prof. em. Dr. Schmidt-Eichstaedt, Berlin