Stadtumbau West: 13. Transferwerkstatt in Saarlouis am 3. und 4. März 2016

Am Donnerstag, den 3. und Freitag, den 4. März 2016 hat FORUM in seiner Funktion als Bundestransferstelle Stadtumbau West im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) die 13. Transferwerkstatt der Bundestransferstelle Stadtumbau West in Saarlouis ausgerichtet. Erstmals richtete die Bundestransferstelle eine Transferwerkstatt gemeinsam mit einem Ländernetzwerk, dem Erfahrungsaustausch Stadtentwicklung Saar, aus. Das Thema der Veranstaltung lautete „Baukulturelle Aspekte im Stadtumbau West“. Über die Links auf dieser Seite finden Sie das Veranstaltungsprogramm und die Präsentationen der Referenten.

Beide Veranstaltungstage endeten jeweils mit einer zu-Fuß-Exkursion zu Stadtumbaumaßnahmen in Saarlouis bzw. in Saarbrücken.

Veranstaltungsprogramm
Veranstaltungsdokumentation


Präsentationen der Referenten:

Einstiegsvortrag
Baukulturelle Identität und Qualität als Zukunftsaufgabe auch im Stadtumbau West – das Anliegen der Veranstaltung

Themenblock 1:
Baukultur in industriehistorischer Umbaukulisse

Impulsvortrag 1: Offenbach (Hessen) – Kompromiss zwischen Erhalt, Umbau und Rückbau: Das MAN-Roland-Werk aus den 1950er Jahren
Marion Rüber-Steins, Stadt Offenbach

Themenblock 2:
Baukulturelle Aspekte bei der Aufwertung von Freiräumen

Impulsvortrag 2: Mettlach (Saarland) – Neuordnung und neue Anbindung für die Alte Abtei – Sitz der Hauptverwaltung von Villeroy & Boch
Stephan Langenfeld, Gemeinde Mettlach

Impulsvortrag 3: Saarlouis (Saarland) – Städtebauliche Einbindung der Festungsanlage Ravelin V
Beate Geiger, Stadt Saarlouis [Kurzimpuls als Vorbereitung auf die Exkursion]

Themenblock 3:
Historische Innenstädte und Ortskerne als baukulturelle Mitte

Impulsvortrag 4: Blaibach (Bayern) – Umbau und Neupositionierung der historischen Ortsmitte
Wolfgang Eckl, Bürgermeister der Gemeinde Blaibach

Kommentierung: Baukulturelles Erbe in Innenstädten und gründerzeitlichen Innenstadterweiterungen
Prof. Dr. Holger Schmidt, TU Kaiserslautern, FB Stadtumbau und Ortserneuerung

Themenblock 4:
Alte und neue baukulturelle Qualitäten in Wohnsiedlungen und Geschäftsstraßen der 1950er Jahre

Impuls 5: Bielefeld (NRW) – Bielefeld-Sennestadt – Umbau „organischer Stadtbaukunst“
Sven Dodenhoff, Stadt Bielefeld [aufgrund fehlender Bildrechteinformationen kann die Präsentation nicht zur Verfügung gestellt werden. Informationen zum Stadtumbauprojekt in Bielefeld-Sennestadt finden Sie hier.]

Impuls 6: Saarbrücken (Saarland) – Sicherung und Entwicklung urbaner Qualitäten in Wohnungsbeständen der 1950er Jahre am Beispiel der Eisenbahnstraße in Saarbrücken [Kurzimpuls als Vorbereitung auf die Exkursion]
Heidrun Stern, Landeshauptstadt Saarbrücken