Martin Karsten

Projektleiter und Gesellschafter

Arbeitsschwerpunkte:

Stadt- und Regionalentwicklung

0421 / 696 777-17

 

Neugier und Lust am Ausprobieren sind Persönlichkeitseigenschaften, die wohl alle Kolleginnen und Kollegen bei FORUM teilen. Vielleicht sind es die notwendigen Voraussetzungen, um Freude an der vielfältigen und abwechslungsreichen Arbeit bei FORUM zu finden.

Neugier und Lust am Ausprobieren hat mich jedenfalls mein Leben lang begleitet: Nach dem Abitur habe ich eine Krankenpflegeausbildung gemacht, weil mich „der Mensch“ interessierte und ich einen helfenden Beruf erproben wollte. Nach dem Zivildienst in der ambulanten Altenpflege hat es mich dann für ein halbes Jahr per Fahrrad durch Europa und Nordafrika getrieben. Diese intensive Kulturerfahrung haben meine Mitradler und ich dann in Buchform gepackt und „Radreisen – Das unentbehrliche Handbuch für jede Radreise“ 1987 veröffentlicht. Die Fahrradbegeisterung hat mich so schnell nicht losgelassen und mündete am Ende eines Studiums der Ingenieurpsychologie in einem Diplomarbeitsthema, das sich mit der Sicherheit von Radverkehrsführungen an Kreuzungen aus wahnehmungspsychologischer Sicht beschäftigte.

Diese thematische Schwerpunksetzung und die Mitarbeit bei Radverkehrkonzepten für den Frankfurter Grüngürtel und die Stadt Schwerin dürften ausschlaggebend gewesen sein für die Einstellung bei FORUM. Seit 1992 arbeite ich nun bei FORUM, von 1999 bis Ende 2009 als einer der beiden Gesellschafter der GmbH und seitdem als Partner der Partnergesellschaft. Dieser Partnerschaft bleibe ich auch treu, obwohl ich mit der Übernahme der Geschäftsführung einer Waldorfschule in Bremen seit 2021 meinen beruflichen Schwerpunkt noch einmal verlagert habe. Mit geringerem Zeiteinsatz arbeite ich nun für FORUM, wo ich in den letzten fast 30 Jahren vielfältige Beratungs- und Forschungserfahrungen sammeln konnte: in ländlichen Entwicklungsprozessen ebenso wie bei Beratungsaufgaben der Stadtentwicklung für Kommunen , Länder und Bund. Heute liegt ein besonderer inhaltlicher Schwerpunkt bei Erneuerungsprozessen von Stadtquartieren und bei Moderationsaufgaben.

Ich arbeite gerne, aber mindestens so lieb ist mir meine Familie. Gerne verbringe ich Zeit mit meinen drei Kindern, die mittlerweile in Deutschland verstreut wohnen. Wenn Zeit bleibt, treibe ich gerne Sport, insbesondere Badminton/ Tennis und bin einfach gerne viel Draußen, z.B. beim Wandern mit Familie und Freunden.

 

Bilder/Fotos: