Auswahl der Modellvorhaben im ExWoSt-Forschungsfeld „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“

Am 25. Juni 2015 wurden durch eine unabhängige Jury acht Modellvorhaben im ExWoSt-Forschungsfeld ausgewählt, in denen in den nächsten drei Jahren beispielhafte Zukunftsprozesse durchgeführt werden. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung stellten die Bürgermeister dieser Kleinstädte am 26. Juni 2015 im Ernst-Reuter-Haus in Berlin ihre Bewerbungen der Öffentlichkeit vor. Eine Presseerklärung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit dazu finden Sie hier.
Die Forschungsassistenz im ExWoSt-Forschungsfeld wird in Arbeitsgemeinschaft von FORUM, plan-werkStadt, Bremen und DSK GmbH & Co, Niederlassung Erfurt im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-,Stadt- und Raumforschung zwischen 2015 und 2018 umgesetzt.

Vertreter der 12 Bewerberkommunen mit Bundesbauministerin Dr. Hendricks © Milena Schlösser

Vertreter der 12 Bewerberkommunen mit Bundesbauministerin
Dr. Hendricks

© Milena Schlösser

Ansprechpartner: Martin Karsten und Klaus-Martin Hesse